Verfahrensanweisung Kundenorientierung

9,00 

Erfüllung von Kundenanforderungen und zutreffender gesetzlicher/behördlicher Anforderungen, Identifikation von Risiken und Chancen sowie die Verbesserung der Kundenzufriedenheit.

Beschreibung

Titel: Verfahrensanweisung Kundenorientierung
Seitenanzahl: 10 Seiten
Interpretation: Erfüllung von Kundenanforderungen und zutreffender gesetzlicher/behördlicher Anforderungen; Identifikation von Risiken und Chancen sowie die Verbesserung der Kundenzufriedenheit.
Revision: 1 Komplette Überarbeitung

Vorlage Verfahrensanweisung Kundenorientierung

Inhaltsverzeichnis dieser Verfahrensanweisung:
1. Ziel und ZweckVerfahrensanweisung Kundenorientierung
2. Anwendungsbereich
3. Begriffe
3.1 Wir definieren Qualität
3.2 Kundenorientierung frei übersetzt
4. Zuständigkeiten
4.1 Prozessverantwortung
4.2 Dokumentenverantwortung
5. Was will die Norm?
6. Beschreibung der Abläufe
6.1 Allgemeines
6.2 Qualität und Kundenservice durch Innovation
6.3 Qualität beginnt bei der Beratung unserer Kunden
6.4 Kundenorientierung bedeutet Anforderungen und Erwartungen ermitteln
6.5 Behördliche oder gesetzliche Anforderungen zur Kundenorientierung
6.6 Risiken und Chancen in Bezug zur Kundenorientierung
6.7 Die Bewertung von Risiken und Chancen
7. Größen zur Messung der Prozessleistung und Prozessnachweise
8. Mitgeltende Unterlagen
9. Abkürzungsverzeichnis

Kurzbeschreibung zu dieser Verfahrensanweisung

Verfahrensanweisung Kundenorientierung – das Normenkapitel 5.1.2 aus der DIN EN ISO 9001:2015. Die Verfahrensanweisung beschreibt den Umgang mit Kunden und ihren Bedürfnissen zur Realisierung Ihrer Wünsche. Nur durch die Zufriedenstellung der Kunden kann die Zukunft eines Unternehmens aufrechterhalten werden. Sie setzt voraus, dass man die Erwartungen des Kunden kennt. Eine zielgerichtete Kommunikation ermöglicht es herauszufinden, was genau der Kunde erwartet. Die Auseinandersetzung mit jedem einzelnen Kunden ist Grundvoraussetzung, um seinen Bedürfnissen entsprechend handeln zu können.

Die Abhängigkeit unseres Unternehmens von unseren Kunden ist uns bewusst. Deshalb wollen wir die aktuellen und künftigen Erfordernisse unserer Kunden verstehen und danach streben, diese Erwartungen zu erfüllen, und unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Aspekte zu übertreffen. Wir wollen unseren Kunden ein kompetenter und strategischer Partner sein. Die Anforderungen und Bedürfnisse unserer Kunden stellt im eigentlichen Sinn der Maßstab dar, an welchem die Qualitätspolitik und die sich daraus ergebenden Einzelziele und deren Realisierung bemessen werden. Hierzu dient die Verfahrensanweisung Kundenorientierung.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil einer derart orientierten Qualitätspolitik sind nicht nur direkt durch unsere Kunden benannte Anforderungen an die zu liefernden Produkte und Dienstleistungen, sondern auch weitere, sich ergebende oder notwendige Anforderungen mit zu berücksichtigen. Dieses können z.B. qualitative, konstruktive oder sicherheitsrelevante Anforderungen sein oder solche, welche sich durch vorhandene Richtlinien, behördliche oder gesetzliche Vorgaben begründen.

Diese Verfahrensanweisung deckt folgende Normenkapitel ab:

  • 5.1.2 Kundenorientierung

Weitere Verfahrensanweisungen um das Kapitel 5. Führung komplett zu beschreiben:

 

Zusätzliche Informationen

Seitenanzahl:

10 Seiten

Dateigröße:

63 KB

Dateiformat:

Microsoft Word .docx

Revision:

1 – 25.09.2021 (Komplette Überarbeitung)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.