Akkreditierung

Akkreditierung bezeichnet in verschiedenen Bereichen den rechtlichen Vorgang, bei dem eine allgemein anerkannte Instanz einer anderen das Erfüllen einer besonderen Eigenschaft bescheinigt.
Akkreditierung

Lexikon Begriff Akkreditierung

Die Regelungen der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) sind für alle Zertifizierungsorganisationen gleich und schreiben u.a. Folgendes vor:

  • Qualifikation von Auditoren
  • Durchführung und Dokumentation von Audits
  • Aufwandsberechnung für die Auditdurchführung (oftmals von der Mitarbeiteranzahl abhängig)
  • Inhalte der Zertifikate

Die Zertifizierungsorganisation muss nicht unbedingt akkreditiert sein um Zertifikate ausstellen zu können. Allerdings werden diese Zertifikate oftmals nicht als Nachweis des Energiemanagementsystems für die Beantragung von finanziellen Vergünstigungen oder Fördermitteln zugelassen. Außerdem wird nur ein Zertifikat einer akkreditierten Organisation weltweit anerkannt und akzeptiert.

Die Akkreditierung ist nicht das einzige Auswahlkriterium für die Wahl einer Zertifizierungsorganisation. Weiterhin sollte man bei der Auswahl Folgendes berücksichtigen:

  • die Fachkompetenz der Zertifizierungsgesellschaft für einen Sektor (industrielle Energiemanagementsysteme oder nicht industrielle Energiemanagementsysteme)
  • Kompetenz der Auditoren
  • Unabhängigkeit der Zertifizierungsgesellschaft und der Auditoren vom Unternehmen
  • nationale und internationale Akzeptanz der Organisation
  • flächendeckende Tätigkeit der Zertifizierungsgesellschaft (regional, national, international)