Verfahrensanweisung Personalplanung und Wissen der Organisation

9,00 

Durch Maßnahmen zur vorbeugenden und korrektiven Instandhaltung sollen die Verfügbarkeit und die Prozessfähigkeit von Maschinen, Werkzeugen und Einrichtungen (kurz Betriebsmittel) sichergestellt werden.

Beschreibung

Titel: Verfahrensanweisung Personalplanung und Wissen der Organisation
Managementnorm: DIN EN ISO 9001:2015
Seitenanzahl: 9 Seiten in Microsoft Word
Revision: 1 (Komplette Überarbeitung)

Vorlage Verfahrensanweisung Personalplanung und Wissen der Organisation

Inhaltsverzeichnis dieser Verfahrensanweisung:
1. Ziel und ZweckVerfahrensanweisung Personalplanung und Wissen der Organisation
2. Anwendungsbereich
3. Begriffe
3.1 Anhörungskommissionen
3.2 Coach
4. Zuständigkeiten
4.1 Prozessverantwortung
4.2 Dokumentenverantwortung
5. Beschreibung der Abläufe
5.1 Auswahl neuer Mitarbeiter
5.2 Melde- und Anzeigepflichten neuer Mitarbeiter
5.3 Die Einführung vor dem ersten Arbeitstag
5.3.1 Was vor dem ersten Arbeitstag des Mitarbeiters geschehen soll
5.3.1.1 Einarbeitung neuer Mitarbeiter
5.3.1.2 Erstunterweisung
5.3.1.3 Erfassung neuer Mitarbeiter in der Qualifikationsmatrix
5.3.1.4 Schulungsplanung
5.3.1.5 Wirksamkeit von Schulungsmaßnahmen beurteilen
5.3.1.6 Erfassung neuer Mitarbeiter in der Kompetenzmatrix
5.3.1.7 Periodische Überprüfung
5.4 Motivationsprogramme und Qualitätsförderungsprogramme
5.5 Wissen der Organisation
5.6 Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
5.7 Datenschutz und Datensicherung
6. Größen zur Messung der Prozessleistung und Prozessnachweise
7. Mitgeltende Unterlagen
8. Abkürzungsverzeichnis

Kurzbeschreibung zur Verfahrensanweisung Personalplanung und Wissen der Organisation

Wissen der Organisation ist eine Ressource, die das Unternehmen benötigt, um die Prozesse des QM-Systems zu unterstützen und die Konformität von Produkten und Dienstleistungen von der Produktion bis zum Kunden sicherzustellen. Organisationswissen ist das spezifische Wissen unseres Unternehmens, das entweder aus ihrer kollektiven Erfahrung oder aus der individuellen Erfahrung unserer Mitarbeiter stammt.

Neuen Mitarbeitern muss eine geeignete und arbeitserleichternde Starthilfe gegeben werden, damit Sie sich schnell in unserem Unternehmen zurechtfinden. Bevor neue Mitarbeiter ihren ersten Arbeitstag beginnen, sammeln Sie Eindrücke über unser Unternehmen und beginnen, sich eine Meinung zu bilden, die die Grundeinstellung zum neuen Arbeitsplatz wesentlich beeinflusst. Deshalb sagen wir: Die gezielte Mitarbeitereinführung beginnt schon bei der Bewerberauswahl. Spätestens ab Beginn der Anhörung befindet sich unser Unternehmen in einem engen Kontakt mit dem Bewerber. Hier präsentieren wir uns als Arbeitgeber und setzen unsere ersten Signale zur Mitarbeitereinführung. Lange vor dem Arbeitsantritt legen wir also schon die Basis für den erfolgreichen Start neuer Mitarbeiter in unserem Unternehmen. Nach diesem Grundverständnis finden die Anstrengungen zur erfolgreichen Mitarbeitereinführung mit dem Arbeitsantritt lediglich die Fortsetzung…

Diese Verfahrensanweisung deckt folgende Normenkapitel ab:

  • 7.1.2 Personen
  • 7.1.6 Wissen der Organisation

Weitere Verfahrensanweisungen um das Kapitel 7. Unterstützung komplett zu beschreiben:

 

Zusätzliche Informationen

Seitenanzahl:

9 Seiten

Dateigröße:

42 KB

Dateiformat:

Microsoft Word .docx

Revision:

1 – 28.09.2021 (Komplette Überarbeitung)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.